Bausteine Beratende Leistungen:
- Bestandsanalyse Sport- und Kulturstätten sowie Außensportanlagen
- Bedarfsanalyse Sport- und Kulturstätten sowie Außensportanlagen
- Standortanalyse Sport- und Kulturstätten sowie Außensportanlagen
- Raum- und Flächenprogramm Sport- und Mehrzweckhalle
- Konzeptstudien Generalsanierung mit Umbau und Erweiterung und Abbruch und Neubau mit Grobinvestitions- und Grobbetriebskosten im Vergleich

Sämtliche Sport- und Kulturstätten inklusive Außensportanlagen wurden 2009 von campus hinsichtlich ihres baulichen, technischen und funktionalen Zustandes sowie ihres Bedarfes auf den Prüfstand gestellt um ein Gesamtkonzept hinsichtlich der zukünftigen baulichen Maßnahmen der Sport- und Kulturstätten in Herbrechtingen zu erstellen. Darauf fußend wurden 2013-14 von campus die miteinander direkt benachbarte Bibrishalle (Dreifeldsporthalle mit Zuschauertribünen) und Oskar-Mozer-Halle (Mehrzweckhalle für Schulsport und Kulturveranstaltungen) hinsichtlich deren Verknüpfung mit Generalsanierung, Umbau und Erweiterung und alternativ deren Abbruch und Neubau an gleicher oder anderer Stelle untersucht werden. In diesem Zuge wurde auch deren bauliche Substanz und Funktionalität genau untersucht. Einstimmiger Beschluss im Gemeinderat war 2014 dann der Abbruch und Neubau beider Hallen als ein Gesamtkomplex auf dem benachbarten Parkplatz, so dass hier keine Interimslösungen gefunden werden mussten. Zudem wurde das Gebäudekonzept durch mehrere Multifunktionsräume und aufgrund der Lage am Schulzentrum und der Notwendigkeit der Gastronomie noch durch die Integration der Schulmensa ergänzt. Nach einem VOF-Verfahren 2014 wurde dann campus auch als Generalplaner mit der Umsetzung der Sport- und Kulturhalle „Bibrishalle“ betraut, die am 20. September 2019 feierlich eingeweiht wurde. Auftraggeber: Stadt Herbrechtingen Bruttogrundfläche Neubau: rd. 6.420 m² Bruttorauminhalt Neubau: rd. 39.240 m³ Planungszeit: Sportstättenentwicklungsplanung Januar 2009 – Oktober 2009, Planungszeit Projektentwicklung Generalsanierung mit Umbau und Erweiterung bzw. alternativ Abbruch und Neubau Bibrishalle und Oskar-Mozer-Halle Juli 2013 – März 2014
Voriger
Nächster