Südwest Presse 11. Mai 2020 von Helga Mäckle.

Wie berichtet, hatte der Kreis geplant, den Altbau in den kommenden zwei Jahren energetisch zu sanieren. Zunächst war von knapp 13 Millionen Euro an Kosten die Rede gewesen. Nachdem das Büro Campus aus Reutlingen im Dezember 2019 als Generalplaner beauftragt worden war und dieses die ursprüngliche Pläne überarbeitet hatte, folgte die böse Überraschung: 36,8 Millionen Euro. Diese wäre nach Einschätzung der Experten aber weder wirtschaftlich noch nachhaltig. Sie schlagen eine Generalsanierung vor, bei der das Gebäude aus dem Jahr 1978 bis auf den Betonkern zurückgebaut würde. Kosten: knapp 62 Millionen. Jens Kaiser CDU-Fraktion bei Kosten von 62 Millionen Euro „muss man über einen Neubau nachdenken“. Auf Vorschlag von Bernd Mangold, Freie Wähler wurde in den Beschluss mit aufgenommen, dass die Kreisverwaltung die Möglichkeiten für einen solchen Neubau im Groben überprüft und nach den Sommerferien den Räten vorstellt.