Der zweigeschossige Erweiterungsbau bildet gegenüber der Friedrich-List Halle eine adäquate Platzkante und zugleich markiert er als Brückenkopf die Nahtstelle zwischen Volkspark auf der einen und der historischen Kernstadt auf der anderen Seite. Das Haus mit seiner mäandrierenden Fensterteilung ist im Stil der klassischen Moderne gestaltet. Zwischen dem historischen Schulgebäude und dem ´Schulpavillon´ aus den 60-er Jahren tritt das Gebäude selbstbewusst auf ohne die Gebäude zu bedrängen. Teile des angrenzenden Bestands werden für Mensa und Veranstaltungsraum im Erdgeschoß in die neue Gestaltung eingebunden. Im Obergeschoß befinden sich Klassenzimmer und Computerräume.

Bauherr: Stadt Reutlingen
Bruttorauminhalt: 3.150 m³
Fertigstellung: Oktober 2006
Bauzeit: 16 Monate