Heidenheimer Zeitung 28.11.2019 von Günter Trittner.

Bibris-Schulzentrum
Statt auf einen einzigen Neubau setzt der Gemerinderat auf eine Sanierung des Buigen Gymnasiums und zwei neue Gebäude für Grund- und Gemeinschaftsschule.

Die Konzeptstudie des beauftragten Büros Campus für ein neues Schulgebäude für alle drei Schularten trug das Preisetikett 70 Millionen Euro. Zu teuer, so die einhellige Meinung.

Vorgehen in drei Schritten
Idee ist, dass in drei Schritten vorgegangen wird. Zuerst werden das Gebäude der Grundschule und ein Nebengebäude abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.

In einem zweiten Schritt folgt die Sanierung des Buigen-Gymnasiums, das komplett entkernt wird, damit der Innenraum nach den neuen pädagogischen Anforderungen und dem von der Lehrerschaft entwickelten Raumkonzept modelliert werden kann. In der dritten Phase wird der Verwaltungstrakt abgerissen. Der Neubau hier ist für die Sekundarstufe der Gemeinschaftsschule.

Geplant wird für ein dreizügiges Gymnasium und eine je zweizügige Grund- und Gemeinschaftsschule.