Die neue Sporthalle wird parallel zur bestehenden Turn- und Schwimmhalle errichtet. Sie schließt die bestehende Schulanlage (August-Lämmle-Schule) auf der westlichen Grundstücksgrenze ab. Die städtebauliche Struktur wird in einem einfachen Baukörper in sehr wirtschaftlicher Bauweise weitergeführt. Die Verbindungswege zur angrenzenden Schule sind kurz, das neue Gebäude ist barrierefrei. Zuschauer und Sportler erhalte getrennte Eingänge, Umkleide- und Sanitärräume sind natürlich be- und entlüftet.

Bauherr: Gemeinde Kusterdingen
Bruttorauminhalt: 15.200 m³
Fertigstellung: September 2003
Bauzeit: 16 Monate