WH-ARENA Wien

Realisierungswettbewerb

Im Areal „Neu Marx“ im 3. Wiener Gemeindebezirk soll auf dem Gelände des ehemaligen Wiener Zentralviehmarktes und in unmittelbarer Nachbarschaft zum neuen Medienzentrum eine state-of-the-art Multifunktionsarena für Konzerte, Entertainment und Sportevents mit bis zu 20.000 Zuschauern als kulturelle Hauptattraktion Wiens entstehen.

Das komplexe Raumprogramm beinhaltet neben der eigentlichen Arena und einer kleineren Sporthalle mit den jeweils zugehörigen Nebenräumen auch Gastronomie- und Verkaufsbereiche sowie Büros für die Arena-Verwaltung und ein Hotel.

Im Spannungsfeld von denkmalgeschützter und neuer Architektur, von Urgestein und kreativer Hitze, entwickelt die neue WH-ARENA als geschliffener Brilliant Leuchtkraft für das alte und das neue Wien. Präsentiert wird die Arena auf einer „schwebenden“ Bühne, das seinen Halt durch einen hindurchwachsenden Kristall, den Turm, erhält.

Die schwebende Terrasse öffnet sich bewusst mit einem großzügigen Durchbruch von unten nach oben, um das Gros der Besucherströme einzuladen, Arena und Turm, Brilliant und Kristall, zu erleben und abgehoben vom „Alltag“ sich ganz dem Erlebnis, dem Event, zu widmen. So ergeben sich differenzierte und trennbare Aufenthaltsflächen vor, während und nach Veranstaltungen, geschützt und überdacht sowie frei und offen. Gleichzeitig werden die Solitäre von Arena und Turm gefasst und bekommen einen städtebaulichen klaren Rahmen.

Drei Elemente, als eine Einheit, ein Zeichen und ein neues Zentrum im „Neu Marx“ für Wien und weit darüber hinaus.


Bruttogrundfläche: rd. 124.000 m²
Voriger
Nächster