„Wartburg Arena“ Eisenach

„Wartburg Arena“ Eisenach
Teilnahme gemeinsam mit HW Ingenieur Consult GmbH, Grafschaft-Ringen, am europaweiten Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb nach § 17 VgV für die Objektplanung zum Umbau und zur Sanierung des ehem. Fabrikgebäudes O1 Automobilwerk Eisenach (AWE) zu einer Sport- und Veranstaltungshalle „Wartburg Arena“.

Im Zentrum von Eisenach soll ein brachliegendes Industriedenkmal der ehem. Fahrzeugfabrik Eisenach aus den Jahren 1933-34 als gefördertes Modellprojekt zu einer 3-Feld-Sporthalle für Wettkampf-, Schul- und Vereinssport bis 1. Handballbundesliga sowie als Veranstaltungszentrum mit über 4.000 Zuschauerplätzen saniert und umgebaut werden. Es handelt sich um ein dreigeschossiges Stahlskelett-Industriegebäude mit den Maßen 70 x 90 m. Die Gesamtfertigstellung ist für Oktober 2027 geplant.

Ziel unseres Konzeptes ist es, den Bestand als Arena in der Halle, dem Foyer und den Nebenräumen mit schonenden Eingriffen und langlebigen, robusten Materialien und Oberflächen so zu ertüchtigen, das Alt und Neu ablesbar bleiben und doch miteinander harmonisch und elegant verschmelzen. Der Industrie- und Zeitcharakter wird dabei nicht verleugnet, sondern im Innen- und Außenbereich gestärkt und bspw. mit gerundeten neuen Kassenanbauten kontrastiert.

Eine „Wartburg Arena“ als einmalige Persönlichkeit!


Ausloberin: Stadtverwaltung Eisenach
Bruttogrundfläche: rd. 20.000 m²
Bruttorauminhalt: rd. 80.000 m³
Zuschauerplätze: rd. 4.750 Sitz- und Stehplätze
Baukostenrahmen brutto: 20,44 Mio. €
Verhandlungsverfahren: April bis September 2023
Previous slide
Next slide